Aktuelles

Reparaturformular
1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Einladung

Sehr geehrte Mitglieder,

zu unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am

Donnerstag, den 07.12.2017

möchten wir Sie hiermit herzlichst einladen.

Ort: Cafeteria auf dem Hof der Grundschule Johann Wolfgang von Goethe, Seestraße 2, 17268 Templin
Beginn: 18.00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen
Schenk
Aufsichtsratsvorsitzender

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung am 07.12.2017

Weiterlesen...

Ein gelungenes Sommerfest

60 Jahre alt ist die Wohnungsbaugenossenschaft „Uckermark“ Templin eG in diesem Jahr.

Aus diesem Anlass wurde am 15.Juli 2017 ein Sommerfest für alle Genossenschaftler und Gäste ausgerichtet.

Viele Gäste fanden sich an diesem Tag bei strahlendem Sonnenschein ein und konnten sich über ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Nach der Begrüßung und Eröffnung des Festes, durch Frau Junker-Füchsel wurden die Gäste durch den Spielmannzug Schwedt in Stimmung gebracht.

Weiterlesen...

Am 08.Juli 2017 fand in Angermünde auf dem Jahnsportplatz das Familien-und Sportfest der Wohnungsgenossenschaft „Uckermark“ eG Angermünde statt.
Viele Genossenschaften folgten der Einladung.

Im Stadion des Jahnsportplatzes wurde aus diesem Anlass ein Fußballturnier zwischen den Mannschaften aus Templin, Angermünde und Eberswalde durchgeführt.
Die Sportanlage bot beste Bedingungen für das Fußballturnier im Kleinfeldfußball.

Auf Grund der geringen Teilnahme spielte jede Mannschaft gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde.
Die Mannschaft unserer Genossenschaft zeigte während des gesamten Turniers eine überzeugende Leistung.

Das Team um Trainer Jörg Röder und CoTrainer Christian Jager war das dominierende Team und konnte am Ende ungeschlagen als Turniersieger hervorgehen mit 14: 4 Toren.
Als Torschützen gingen bei diesem Turnier Anton Hlinov, Maxim Zajcenko, Philipp Behrens, Andre Strauß und Paul Klan hervor.

Wir sagen der Mannschaft und den Trainern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

DSC04288 DSC04296 DSC04298 DSC04336 DSC04326 DSC04306 DSC04300 DSC04339 DSC04347 DSC04365 DSC04367 DSC04426 DSC04423 DSC04398 DSC04392 DSC04433 DSC04437 DSC04474 DSC04480 DSC04511 DSC04510 DSC04508 DSC04489 DSC04519 DSC04525 DSC04528 DSC04531 DSC04540

Hallo, mein Name ist Max Rosenberg, ich bin 15 Jahre alt. Ich gehe in die 9. Klasse der „Werner von Siemens“ Schule in Gransee und ich absolviere hier in der WBG „Uckermark“ Templin eG ein zweiwöchiges Praktikum. Zu dem Betrieb bin durch meine Mutter gekommen, Sie ist seit 2001 als Bilanzbuchhalter in der Firma tätig. Aufgrund dessen bin ich schon seit klein auf bei vielen Veranstaltungen und Festen dabei gewesen, ich kenne die Mitarbeiter sowie ihre Kinder. Da ich hier schon mal ein Praktikum gemacht habe wollte ich unbedingt das „zweiwöchige“ auch hier absolvieren. Man kann hier viel Informationen, Arbeitserfahrungen und Verantwortung für das spätere Berufsleben sammeln. Für mich ging es auch gleich in der ersten Woche richtig los, zu meinen Tätigkeiten gehörten unter anderem: Ordner archivieren, die Arbeit mit den Hausmeistern wo ich bei dingen wie Rasen mähen; Unkraut zupfen; austauschen der Namensschilder an Briefkästen und Türklingeln; Inspektion der Fahrstühle und Heizräume helfen konnte, ich durfte sogar bei einer Baubeaufsichtigung dabei sein.

Mein Fazit: Trotzdem ich bis jetzt viel Erfahrung sammeln konnte, muss ich feststellen das ich in eine ganz andere Richtung des Berufslebens gehen möchte.

Max Rosenberg

Ich bin Kim Theel, ich bin 16 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse der Oberschule Templin. Zurzeit absolviere ich ein zweiwöchiges Praktikum bei der Wohnungsbaugenossenschaft “Uckermark“ Templin eG.

Mein Praktikum findet vom 03.07. bis zum 18.07. statt.

Ich habe bereits viele Eindrücke über das Berufsfeld sammeln können,

außerdem konnte ich schon mit verschiedenen Programmen am Computer arbeiten wie Word & Excel, zudem wurde mir gezeigt wie man wichtige Unterlagen korrekt in Akten abheftet & einsortiert. Ich war mit meiner Betreuerin & Ansprechpartnerin Frau Zyganda bereits des Öfteren außerhalb des Büros tätig.

Wir waren hauptsächlich bei Wohnungsabnahmen, aber auch bei Wohnungsbesichtigungen.

Die Aufgaben habe ich bis jetzt immer schnell und sorgfältig erledigt.

Das Praktikum macht mir Spaß und bereitet mir Freude.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, mein nächstes Praktikum erneut in diese Richtung zu gestalten.

Außerdem könnte ich mir ebenso vorstellen, in diese Richtung eine Ausbildung abzuschließen und dies zu meinem Beruf zu machen.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Praktikumsplatz und meinen Aufgaben.

Kim Theel

Einladung zum Sommerfest der WBG


Die Wohnungsbaugenossenschaft wird 60 Jahre alt. Anlässlich des stattfindenden Sommerfestes mit Trödelmarkt werden noch Trödler gesucht.

Templin: 60 Jahre – ein stattlicher Geburtstag, der mit einem ausgelassenen Fest gefeiert werden soll. Dass dies nicht nur für die Jubilare unter uns Menschen gilt, sondern auch für eine Genossenschaft, zeigt die Wohnungsbaugenossenschaft „Uckermark“ Templin eG in diesem Sommer. Am 15. Juli 2017 wird ein großes Sommerfest der Genossenschaft ausgerichtet.

Mit Stolz kann die WBG auf ihre Arbeit der letzten 60 Jahre zurückblicken. Was einst mit 48 Wohnungen in der Templiner Kantstraße begonnen hatte, mauserte sich mit zu einer der ersten Anlaufstellen in Templin.

Weiterlesen...

Ich bin Neele Wolf, Schülerin des Gymnasiums Templin. Ich gehe in die 9. Klasse und habe mich dazu entschieden mein Praktikum in der Wohnungsbaugenossenschaft „Uckermark“ Templin eG durchzuführen.

Meine Praktikumszeit geht vom 13.03.2017 bis zum 31.03.2017. Am Anfang fand ich es ziemlich komisch nicht wie jeden Morgen meine Freunde an der Schule zu treffen sondern zum Betrieb zu fahren. Doch nach ein paar Tagen war das kein Problem mehr. Ich bin hier mit sehr netten Leuten zusammen und außerdem ist es nicht alles so ernst wie in der Schule. Trotzdem muss man sich konzentrieren bei der Arbeit und sie sorgfältig durchführen.

Ich habe einen Einblick in der Betrieb bekommen und gleichzeitig in den Arbeitstag. Ich habe mir verschiedene Tätigkeiten angeschaut du andere selbst durchgeführt. Außerdem war ich außerhalb des Büros tätig zum Beispiel bei einer Bauberatung und einer Wohnungsbesichtigung.

Ich denke mal dass ich ziemlich viel aus meinem Praktikum für die Zukunft mitnehmen kann. Außerdem bin ich zufrieden und es macht mir auch Spaß. Dennoch glaube ich dass ich das nicht zu meinem Beruf machen würde, weil das nicht hundert Prozent mein Ding ist. Den wen man einen Beruf wählt muss der auch wirklich passen.

Seite 1 von 5